Seiten

Donnerstag, 23. April 2015

Sweet...

...sind sie, die hübsch dekorierten Cupcakes. Nicht nur zum Anschauen, nein auch zum Geniessen! "Töchterchen 1" hat gestern ihren Geburtstag mit ihren Freundinnen nachgefeiert - mit einer Cupcake-Party. Emsig und mit viel Ausdauer haben die Mädels unter Anleitung der Kuchenmarie an ihren kleinen Kunstwerken gearbeitet. Nach dem vielen Naschen von Buttercrème und Fondant war das pikante z'Nacht vor dem Aufbruch wohl genau das Richtige ;-)









Montag, 30. März 2015

Gut gelagert...



...sind diese Paletten, haben sie doch etliche Zeit im Keller auf ihr neues Dasein warten müssen.
Nachdem sie von meinem Vater auf die richtige Grösse zurecht gesägt wurden, nutze ich das gute Wetter und machte ich mich ans Schleifen und Streichen.



Nach dem Trocknen mussten die zwei Teile bloss noch verschraubt und die Rollen angebracht werden. Fehlte nur noch die Glasplatte, diese liess aber nicht lange auf sich warten. Freue mich fest über den neuen Tisch aus "altem" Material!






Samstag, 28. März 2015

fine - dine & sein...

 ... so haben wir unsere Tafelrunde getauft. Angelehnt an das perfekte Dinner oder die Landfrauenküche bekochen sich sechs Frauen aus dem Turnverein. Bei uns gibt's aber weder Bewertung noch Preisgeld, sondern einfach einen gemütlichen Abend mit feinem Essen. Gestern war es mein Job den Köchlöffel zu schwingen. Da die ganze Woche ziemlich ausgefüllt war, galt es am Tag X alles unter einen Hut zu bringen. Es hat geklappt, ich hatte sogar noch Zeit für eine "Zimmerstunde" in einer gemütlichen Kafferunde, gäll Sabrina ;-) Dein Apfelkuchen war  superfein!

Der Frühling ruft nach zarten Farben, der Tisch deshalb eine ziemlich "süsse" Angelegenheit in Rosa. 









 Rezept Pikante Cupcakes
Die Überraschungseier von hier
Idee für das Give-Away von hier





Freitag, 20. März 2015

Neue Körbe...

 ...braucht das Land sind entstanden. Gestern durfte ich mich - zusammen mit anderen kreativen Frauen - an die Korbherstellung wagen. In unserer Region ins der Seppitag (Josefstag) ein Feiertag und so trafen wir uns bei Blumen Schibler um unter Anleitung von Karin die Technik des Winden und Bindens zu erlernen. Aus den Birkenästen sind tolle Werkstücke entstanden.



Der Anfang ist etwas knifflig und beansprucht die Muskulatur der linken Hand ziemlich. Bis zum Schluss ist die rechte Hand dann fest gefordert, gilt es doch die Nadel unzählige Male durch das Material zu stossen bis der Korb vollendet ist.


Die Kurszeit war im Nu  - viel zu schnell - vorüber. Es hat uns allen viel Spass bereitet, herzlichen Dank an Mona für die Organisation und die feinen Süssigkeiten und an Karin für's Zeigen. 
Damit wir gleich am Ball Korb bleiben, durften wir Äste mit nach Hause nehmen. Heute habe ich dann bei strahlenden Sonnenschein Nummer 2 gewunden. 
Glaube fast diese Arbeit hat Suchtpotential ;-)






Dienstag, 3. Februar 2015

Ich hatte gehofft...

...der Spuck sei vorbei! Doch weit gefehlt... Nachdem die jüngere Tochter letzte Woche von Sonntag bis Mittwoch mit einem Magen-Darm-Käfer das Bett hütete, geht's nun wieder von vorne los. Der Käfer besucht die grössere Tochter und hohes Fieber heizt bei der Kleineren ein. Grrrrr... hoffe dass wenigstens wir Eltern verschont bleiben!

Dank der lieben Susannna konnte ich mein Projekt aus der Ottobre umsetzten. Dazu kam noch ein Chriesistei-Säckli. Somit sind die beiden Sächeli für die Newborn-Box bereit und dem Babybesuch steht nichts mehr im Weg!





Ebenfalls entstanden sind ein Loop und ein Beanie, welche demnächst ein Geburtstagsmädel auspacken  wird.


So, nun widme ich mich meinem Lazarett und fange schon mal scheu an zu packen. Denn eigentlich wollen wir Freitag Abend los in die Skiferien...

Donnerstag, 29. Januar 2015

Pikante Cupcakes...

...wurden bei uns heute zum zweiten Mal gebacken. Auf den Geschmack gekommen sind wir kurz nach Neujahr. Mein Göttergatte hat sich zu Silvester in den Kopf gesetzt den Vorsatz genommen bis Ende Juni keine Süssigkeiten zu essen - da gibts nichts daran zu rütteln, auch nicht an Geburtstagen. 
Mitte Januar stand dann sein Geburtstag vor der Tür und die Töchter wollten unbedingt Geburtstagskuchen backen. Cupcakes wollten sie machen - pikant mussten sie natürlich sein, wenn sie auch vom Geburtstagskind gegessen werden sollten. 

Auf dem Netz habe ich dieses Rezept gefunden und nach erstmaligem Backen nach meinem Gusto etwas abgeändert.

Gebacken nach Rezept...


Für den heutigen Apéro nach einer Sitzung habe ich die Cupcakes in Miniform gebacken. Sie sind richtig "süss" geworden obwohl sie salzig schmecken ;-)

...abgeändert nach unserem Gusto!


Pikante Cupcakes 

für 12 Stück in der Muffinform
für ca. 70 Stück in Pralinenkapseln gebacken

Teig:
1 Zwiebel
75g Rohschinken
2 EL Olivenöl
etwas frischer Rosmarin, 
etwas frischer Basilikum, gehackt
etwas Oregano getrocknet
200g Mehl (Dinkel, Ruch- und Weissmehl gemischt)
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Ei
150g Quark
4 EL Milch
2 EL geriebener Gruyere
Salz, Pfeffer

Topping:
200g Quark
100g Cantadou Pfeffer
etwas Basilikum, gehackt
Salz, Pfeffer
Rohschinken für die Deko

- Zwiebel und Rosmarin fein hacken, Rohschinken in kleine Würfel schneiden und im Olivenöl etwas andünsten. Basilikum und Oregano beigeben.
- Mehl, Backpulver, Natron, Käse, Salz und Pfeffer mischen.
- Quark, Ei und Milch verrühren.
-Alles miteinander vermengen und in die Förmchen füllen.
- bei 160°C Umluft für 20-25 min. backen (Muffin), ca. 10 min. (Pralinenkapseln)

- Die Zutaten für das Topping gut verrühren und abschmecken.
- Mit dem Dressiersack "Häubchen" spritzen und ausgarnieren.

E Guete!

Samstag, 24. Januar 2015

Gesucht...

...wie verrückt habe ich den Schnittbogen A orange von der OTTOBRE 6/2012. Leider bleibt der Bogen unauffindbar, ist wohl in einer Aufräumaktion fälschlicherweise im Altpapier gelandet :-(
Hat jemand diese Ausgabe noch komplett. Ich bräuchte nur das Schnittmuster Nr. 7 Pallohelma in Grösse 74. 
Würde mich riesig freuen, wenn mir jemand aus der Patsche helfen kann!