Seiten

Dienstag, 3. Februar 2015

Ich hatte gehofft...

...der Spuck sei vorbei! Doch weit gefehlt... Nachdem die jüngere Tochter letzte Woche von Sonntag bis Mittwoch mit einem Magen-Darm-Käfer das Bett hütete, geht's nun wieder von vorne los. Der Käfer besucht die grössere Tochter und hohes Fieber heizt bei der Kleineren ein. Grrrrr... hoffe dass wenigstens wir Eltern verschont bleiben!

Dank der lieben Susannna konnte ich mein Projekt aus der Ottobre umsetzten. Dazu kam noch ein Chriesistei-Säckli. Somit sind die beiden Sächeli für die Newborn-Box bereit und dem Babybesuch steht nichts mehr im Weg!





Ebenfalls entstanden sind ein Loop und ein Beanie, welche demnächst ein Geburtstagsmädel auspacken  wird.


So, nun widme ich mich meinem Lazarett und fange schon mal scheu an zu packen. Denn eigentlich wollen wir Freitag Abend los in die Skiferien...

Donnerstag, 29. Januar 2015

Pikante Cupcakes...

...wurden bei uns heute zum zweiten Mal gebacken. Auf den Geschmack gekommen sind wir kurz nach Neujahr. Mein Göttergatte hat sich zu Silvester in den Kopf gesetzt den Vorsatz genommen bis Ende Juni keine Süssigkeiten zu essen - da gibts nichts daran zu rütteln, auch nicht an Geburtstagen. 
Mitte Januar stand dann sein Geburtstag vor der Tür und die Töchter wollten unbedingt Geburtstagskuchen backen. Cupcakes wollten sie machen - pikant mussten sie natürlich sein, wenn sie auch vom Geburtstagskind gegessen werden sollten. 

Auf dem Netz habe ich dieses Rezept gefunden und nach erstmaligem Backen nach meinem Gusto etwas abgeändert.

Gebacken nach Rezept...


Für den heutigen Apéro nach einer Sitzung habe ich die Cupcakes in Miniform gebacken. Sie sind richtig "süss" geworden obwohl sie salzig schmecken ;-)

...abgeändert nach unserem Gusto!


Pikante Cupcakes 

für 12 Stück in der Muffinform
für ca. 70 Stück in Pralinenkapseln gebacken

Teig:
1 Zwiebel
75g Rohschinken
2 EL Olivenöl
etwas frischer Rosmarin, 
etwas frischer Basilikum, gehackt
etwas Oregano getrocknet
200g Mehl (Dinkel, Ruch- und Weissmehl gemischt)
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Ei
150g Quark
4 EL Milch
2 EL geriebener Gruyere
Salz, Pfeffer

Topping:
200g Quark
100g Cantadou Pfeffer
etwas Basilikum, gehackt
Salz, Pfeffer
Rohschinken für die Deko

- Zwiebel und Rosmarin fein hacken, Rohschinken in kleine Würfel schneiden und im Olivenöl etwas andünsten. Basilikum und Oregano beigeben.
- Mehl, Backpulver, Natron, Käse, Salz und Pfeffer mischen.
- Quark, Ei und Milch verrühren.
-Alles miteinander vermengen und in die Förmchen füllen.
- bei 160°C Umluft für 20-25 min. backen (Muffin), ca. 10 min. (Pralinenkapseln)

- Die Zutaten für das Topping gut verrühren und abschmecken.
- Mit dem Dressiersack "Häubchen" spritzen und ausgarnieren.

E Guete!

Samstag, 24. Januar 2015

Gesucht...

...wie verrückt habe ich den Schnittbogen A orange von der OTTOBRE 6/2012. Leider bleibt der Bogen unauffindbar, ist wohl in einer Aufräumaktion fälschlicherweise im Altpapier gelandet :-(
Hat jemand diese Ausgabe noch komplett. Ich bräuchte nur das Schnittmuster Nr. 7 Pallohelma in Grösse 74. 
Würde mich riesig freuen, wenn mir jemand aus der Patsche helfen kann!




Freitag, 23. Januar 2015

Märliland...

 ... ist das diesjährige Fasnachtsmotto bei der Arbeit im Alterszentrum. Das Knusperhäuschen aus Hänsel und Gretel ist schon entstanden. Froschkönig's goldenen Kugel ebenfalls. Frau Holle, Aschenputtel, Dornröschen... sind auf dem Weg dazu ;-)




Freitag, 16. Januar 2015

...und nochmals rot-weiss...

Ein Mitbringsel für die Einladung von heute Abend. Kuchen im Glas nach diesem Rezept. Ein Glas ist nicht in den Keller gewandert und wurde gleich getestet, Fazit lecker!



Ebenfalls in rot-weiss kommt dieses Portemonnaie daher ;-)




Es gibt noch mehr rot-weisse Projekte, die Nähmaschinen rattern wie verrückt. Info's dazu folgen später! Ein kleiner Hinweis...

Ein schönes - weisses??? - Wochenende!



Donnerstag, 11. Dezember 2014

Etwas "Swissness"....

 ...strahlt für mich diese Tasche aus, oder Alpehüttenfeeling, vielleicht auch der Farben wegen - wie auch immer. Mein Mami wartet schon eine Weile auf Oma's Liebling - nun ist sie vollendet!


Ebenfalls eher patriotisch Art ist das PC 7 Team der Swiss Air Force. Bin zwar weder Militär-Fan noch sehr flugbegeistert, doch die Präzision und das Zusammenspiel dieser Fliegerei finde ich sehr faszinierend. Wenn das ganze von zu Hause aus beobachtet werden kann so wie gestern, folgte der Griff zum Fotoapparat automatisch.








Dienstag, 9. Dezember 2014

Für den Götti...

der kleineren Tochter haben wir dies gute Idee umgesetzt. Schon lange im Hinterkopf gespeichert, nun wird sie gebraucht. Dem Götti steht eine grosse OP bevor. Weil wir noch nicht wissen, ob es mit Besuch im Spital klappen wird, haben wir die Sachen vor dem Tag x zu Hause vorbei gebracht. Nun hoffen wir, dass alles gut läuft und er schon bald wieder auf den Beinen ist.